Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemein

  • VanOlde B.V. (im Folgenden: „vanOlde“) ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach niederländischem Recht („Besloten Vennootschap“ oder „B.V. “) mit Sitz in Amsterdam und ist bei der Handelskammer als niederländische Steuerrechtkanzlei registriert.
  • Für alle (vertragliche oder außervertragliche) Rechtsbeziehungen zwischen vanOlde und seinen Mandanten gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  • Alle Leistungen von vanOlde werden von vanOlde als alleiniger Vertragspartner erbracht. Artikel 7:404 und Artikel 7:407 Absatz 2 des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuchs finden keine Anwendung.
  • Alle Dienstleistungen von vanOlde werden ausschließlich zum Nutzen des Mandanten erbracht, der die entsprechenden Dienstleistungen beauftragt hat. Leistungen von vanOlde (z. B. Steuerberatung) dürfen ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von vanOlde keiner Person (außer dem Wirtschaftsprüfer und Rechtsberater des Mandanten) zugänglich gemacht werden.
  • Die Dienstleistungen von vanOlde beschränken sich auf Angelegenheiten des niederländischen Rechts, wie es zum Zeitpunkt der Erbringung der entsprechenden Dienstleistungen gültig war, und sollten dementsprechend ausgelegt werden.
  • Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können auch von Personen aufgerufen werden, die direkt oder indirekt mit vanOlde verbunden sind (einschließlich der direkten oder indirekten Anteilsinhaber, Direktoren, Mitarbeiter und Personen, die an der Erbringung von Dienstleistungen durch vanOlde beteiligt sind).
  • VanOlde kann Subunternehmer beauftragen (andere als verbundene Personen im Sinne von Abschnitt 1.6). VanOlde informiert den Mandanten, wenn ein Subunternehmer beteiligt ist, und ist befugt, diesen Subunternehmer im Namen des Mandanten zu beauftragen und im Namen des Mandanten die von diesem Subunternehmer festgelegten Bedingungen (einschließlich Haftungsbeschränkungen) zu akzeptieren.
  • VanOlde kann diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Zeit zu Zeit ändern. Die geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Dienstleistungen, die am oder nach dem Datum ihrer Veröffentlichung auf der Website von vanOlde (www.vanOlde.com) vertraglich vereinbart wurden.
  • Der Mandant und vanOlde können den Auftrag jederzeit schriftlich kündigen.

2. Berichtserstattungspflichten

  • Nach dem niederländischen Gesetz zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung ist vanOlde verpflichtet, die Identität des Mandanten, seines gesetzlichen Vertreters und des / der Endbegünstigten des Mandanten festzustellen und die zuständigen Behörden zu benachrichtigen von ungewöhnlichen Transaktionen im Sinne des jeweiligen Gesetzes.
  • Auf der Grundlage der obligatorischen Offenlegungsvorschriften (gemäß der Richtlinie (EU Richtlinie 2018/822) sind Steuerberater verpflichtet, Informationen zu bestimmten Arten von Steuerberatung mit grenzüberschreitender Dimension (einschließlich bestimmter vorgeschlagener Strukturen) den zuständigen Behörden offenzulegen. Wir werden diese Offenlegungsvorschriften auf der Grundlage unserer eigenen professionellen Einschätzung der Berichtspflicht jederzeit einhalten.
  • VanOlde beendet den Vertrag mit einem Mandanten mit sofortiger Wirkung, falls vanOlde feststellt, dass die Erbringung seiner Dienstleistungen gegen Gesetze, Vorschriften oder Berufsregeln verstößt.

3. Zahlungsbedingungen

  • Sofern nicht anders vereinbart, werden die Gebühren von vanOlde auf der Grundlage der Stundensätze und der aufgewendeten Zeit berechnet. Gebühren, Auslagen und sonstige Abgaben werden zuzüglich Mehrwertsteuer und sonstiger Steuern oder Abgaben berechnet.
  • VanOlde legt seine Stundensätze auf der Grundlage der Erfahrung und des Fachwissens der Berater fest, die die Arbeit ausführen. VanOlde kann seine Stundensätze von Zeit zu Zeit anpassen (und solche Anpassungen werden normalerweise ab dem 1. Januar eines jeden Kalenderjahres und im Falle von Beförderungen wirksam).
  • Kosten (einschließlich Reisekosten und Gebühren, die vanOlde von einem Subunternehmer gemäß Ziffer 1.7 in Rechnung gestellt werden), gehen zu Lasten des Mandantes.
  • Normalerweise stellt vanOlde monatlich Rechnungen aus. Die Rechnungen von vanOlde enthalten eine Beschreibung der erbrachten Dienstleistungen.
  • Die Zahlung muss innerhalb von dreißig (30) Kalendertagen nach Rechnungsdatum auf das auf der Rechnung angegebene Bankkonto erfolgen.
  • VanOlde kann seine Dienste beenden, wenn eine Rechnung 60 Tage oder länger nicht bezahlt wurde.

4. Haftung

  • Jegliche Haftung von vanOlde und einer mit ihm verbundenen Person im Sinne von Ziffer 1.6 ist auf den Betrag begrenzt, der im Zusammenhang mit der betreffenden Angelegenheit im Rahmen der Berufshaftpflichtversicherung von vanOlde ausgezahlt wird, erhöht um den Betrag der Selbstbeteiligung, die unter den Versicherungsbedingungen nicht für Rechnung der Versicherer ist.
  • Werden aus irgendeinem Grund keine Gelder im Rahmen der Versicherungspolice von vanOlde ausgezahlt, ist die Haftung von vanOlde auf das Doppelte der von vanOlde in der jeweiligen Angelegenheit in Rechnung gestellten Gebühren begrenzt.
  • VanOlde haftet gegenüber Dritten nicht für erbrachte Dienstleistungen. Der Mandant stellt vanOlde und verbundene Personen im Sinne von Ziffer 1.6 von Ansprüchen Dritter frei, die im Zusammenhang mit der Erbringung von Dienstleistungen durch oder im Auftrag von vanOlde stehen.
  • VanOlde haftet nicht für Schäden, die durch Handlungen oder Unterlassungen von Subunternehmern im Sinne von Ziffer 1.7 verursacht wurden, es sei denn, diese Schäden beruhen auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von vanOlde. VanOlde wird nur Subunternehmer beauftragen, die eine Berufshaftpflichtversicherung haben.
  • Ansprüche in Bezug auf Dienstleistungen von vanOlde verjähren sechs Kalendermonate, nachdem der Mandant Kenntnis von dem potenziellen Bestehen eines der Schäden erlangt hat oder dies angemessenerweise hätte erfahren müssen.

5. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

  • Für alle (vertraglichen oder außervertraglichen) Rechtsbeziehungen zwischen vanOlde und einem seiner Mandanten gilt das niederländische Recht.
  • Das Gericht in Amsterdam ist ausschließlich für die Entscheidung von (vertraglichen oder außervertraglichen) Streitigkeiten zwischen einem Mandanten und vanOlde zuständig.